Webprojekte Lierse

Irgendwas mit Medien? Ein Praktikum kann weiterhelfen.

Gleich 2 Schülerinnen verbrachten ihr Praktikum zur Studien- und Berufsorientierung in unserem Team.

Ein Schülerpraktikum bei Webprojekte? Um herauszufinden, was ihnen liegt und wo ihre beruflichen Interessen später einmal liegen könnten, entschieden sich Sora und Hanna für einen Praktikumsplatz bei uns und wir uns für sie. Ich sage dies ganz bewusst, da es für uns als wachsendes Startup noch nicht selbstverständlich ist, sich mal eben 2 Wochen aus seinen Haupttätigkeiten herauszunehmen, um für 2 Schülerinnen der 9. Klasse eine bestmögliche Praktikumszeit zu ermöglichen. Wir selbst bereiteten uns mit einem gut durchdachten Ablaufplan vor, welcher uns eine Orientierung für die unterschiedlichen Tätigkeiten bot. Jedem Teammitglied wurden während der zweiwöchigen Praktikumsphase Zeiten eingeräumt, in welchen sie sich nur mit den Praktikantinnen beschäftigten und gemeinsam entweder an bestehenden oder neuen Projekten arbeiteten. Unser primäres Ziel dabei war es, den Schülerpraktikantinnen unsere Leistungen & Berufsbilder näher zu bringen. Durch den täglichen Mix aus Theorie & Praxis sollten sich für Sora und Hanna gute Einblicke ergeben haben, welche sowohl ihre eigenen Kenntnisse unter Beweis stellten als auch neue Stärken & Interessen zum Vorschein brachten. Für unseren Blog haben wir Sora und Hanna gebeten, ein paar Gedanken aus ihrer Praktikumszeit wiederzugeben. Was dabei herauskam, erfahrt ihr hier…

Sora, erzähl doch einfach mal von deiner Zeit bei uns…

Hallo, ich bin Sora Flack und habe mein Schülerpraktikum im Betreib Webprojekte Lierse gemacht.
Auf das Praktikum wurde wir von unseren Lehrern relativ gut vorbereitet.
Wir schrieben Übungs-Bewerbungen und hatten die Möglichkeit uns unsere richtigen noch einmal kontrollieren zu lassen.
Wir haben kleine Bewerbungsgespräche vor der Klasse aufgeführt und natürlich wurde uns dann auch gezeigt wie es eigentlich geht.
Wir bekamen alle Unterlagen und wurden von einigen Lehrern ein bisschen über unser Praktikum ausgefragt.
Kurz vor dem Praktikum, wurde uns dann noch mitgeteilt, was wir während des Praktikums wie und wann zu tun haben (Berichte und so).

IMG 8617 2

An sich war es eine gute Vorbereitung und ich weiß nicht, was man uns hätte noch sagen können.

Natürlich hatte ich Erwartungen an das Praktikum, welche sich änderten ,als ich mich nach meiner Übungs-Bewerbung, richtig über den Betrieb informierte.
Aufgrund des Wortes Design, dachte ich nämlich das wir uns so gut wie den ganzen Tag mit dem zeichnen und designen von Logos beschäftigen… naja, das stimmt wohl offensichtlich nicht. Nach meiner ausführlichen Recherche, war ich trotzdem noch sehr überzeugt davon, hier mein Praktikum zu absolvieren und hatte einige Erwartungen.
Unter anderem habe ich mir erhofft, viel zu den verschiedenen Bereichen zu lernen und auch viel Theorie zu haben.
Ich habe mir erhofft, das es relativ locker ist und das man sich nicht pausenlos den Arm abarbeitet aber ich wollte auch nicht nur Kaffee kochen.
Alle meine Hoffnungen und Erwartungen wurden erfüllt und ich habe hier ein sehr sehr angenehmes Praktikum.

Ich fand es sehr überraschend, das sich auch andere Betriebe hier ein Büro mieten können und das zwischen allen Betrieben Kommunikation herrscht.
Auch hätte ich nicht gedacht, das wir so lange Pausen bekommen, sondern, dass wir eine begrenzte Zeit zum Mittag haben.
Mir macht das Praktikum hier viel Spaß und ich find es ziemlich Schade, dass ich in ein paar Tagen wieder zurück in den normalen Schulalltag muss. 🙁

Alle Mitarbeiter sind nett, beantworten alle Fragen ausführlich und verständlich und stellten uns ihren Bereich sehr interessant vor. Auch mit Hanna habe ich mich sehr gut verstanden. Wir haben oft zusammen gelacht und die Aufgaben gerne zusammen vollbracht. Ich hab von jedem Tag hier, sehr gerne erzählt und jede Aufgabe hat mir viel Spaß gemacht.
Am meisten, mochte ich die Produkt Fotografie und die Websiten-Gestaltung sowie die Bearbeitung dieser mit Hanna. Ich kann ein Praktikum in diesem Betrieb nur empfehlen und würde, wenn ich die Möglichkeit hätte, wieder in diesen Betrieb gehen. Auch die Arbeit in diesem Berufsfeld kann ich mir gut vorstellen (in der MAZ wurde da ein bisschen gelogen).
Ich würde dann gerne in die Fotografie oder die Gestaltung und Erstellung der Website gehen.

Und Hanna, welche Erfahrungen hast du so gemacht?

Hallo, ich bin Hanna Laade und 14 Jahre alt. Am Donnerstag dem 13.01.2022 habe ich mein Praktikum bei Webprojekte Lierse begonnen.

Bis jetzt lief alles gut und ich hatte viel Spaß, dabei habe ich viel gelernt und alle Bereich besser kennengelernt.

Leider wurde meine Klasse in der Schule nicht wirklich auf das Praktikum vorbereitet aber im Deutschunterricht, Anfang der neunten Klasse, konnten wir ein Bewerbungsgespräch in Form eines Gruppenvortrages absolvieren und erhielten erst kurz vor dem Praktikum alle Unterlagen die wir benötigten. Es war also eine nicht so besonders gute Vorbereitung, aber am Ende haben wir wenigstens noch das nötigste erklärt bekommen.

Vom Schülerpraktikum hatte ich erwartet, dass wir vor dem Computer sitzen und Aufgaben machen, ziemlich simpel aber es war nicht ganz so. Uns wurde viel erklärt und gezeigt. Das erste was wir gemacht hatten war der 360° Rundgang, es war ziemlich aufregend und Sora und ich haben uns damit auch besser kennengelernt. Ich habe mich für Webprojekte entschieden, weil ich alle Bereich, die hier vorhanden sind, interessant und aufregend finde. Es gibt viele Dinge, die man in der Webbranche machen kann, wie zum Beispiel Webdesign, was mich in dem Fall sehr anspricht. Mich hat es überrascht, dass sie hier sogar anbieten, Produktfotografie zu machen. Produktfotografie durften Sora und ich auch ausprobieren, es hat sehr viel Spaß gemacht. Wir haben einige Fotos gemacht und wir hatten jede menge Spaß. Am meisten hat mich bis jetzt die Produktfotografie, Websiten designen und erstellen und die Social Media posts interessiert. Auch Zuhause berichte ich über den Tag und was ich an diesem alles erlebt habe. Meine Familie hört auch immer gespannt zu.

Mit meinen Erfahrungen bis jetzt, hier bei Webprojekte Lierse, würde ich garantiert nochmal ein Praktikum hier machen. Es macht mir mega Spaß und mir wird viel beigebracht. Tatsächlich könnte ich mir sogar vorstellen, als Webdesigner zu arbeiten.

Fazit? Kein Tag verlief wie geplant und doch intensiver als gedacht…

Lange im Vorfeld haben wir überlegt, wie wir die einzelnen Praktikumstage aufbauen, um möglichst viele Eindrücke vermitteln zu können. Ein Praktikum soll ja zumeist nur eine erste Orientierung bieten, ob man sich in diesem beruflichen Umfeld, in das man da hineinschnuppert, später auch einmal wirklich wohlfühlen könnte. Doch geht es hierbei nicht nur um die Aufgaben an sich, die Charaktere und Interessen der Schülerinnen tragen einen ganz wesentlichen Anteil zum Ablaufplan bei. Was wurde erwartet? Worauf haben sie Lust? Was erfordert viel Konzentration und was gelingt ihnen leicht? Auch wir haben wertvolle Erfahrungen aus der gemeinsamen Praktikumszeit gesammelt und hoffen gute Anregungen für die spätere Studien- und Berufsorientierung mit auf den Weg gegeben zu haben. Es war eine wirklich schöne Zeit mit Sora und Hanna, für welche wir uns herzlichst bedanken! Wir wünschen euch für eure Zukunft nur das Beste und würden uns freuen, wenn ihr uns noch einmal besuchen kommt und wir erfahren, welchen Weg ihr nach der Schule eingehen werdet 😉

IMG 8697

Geschrieben von

Projektmanagement mit Liebe zum Detail – Von der Analyse individueller Kundenwünsche bis zur Umsetzung maßgeschneiderter Lösungen steht Ihnen Ulrike in allen Projektphasen empathisch zur Seite.

Webprojekte-Blog

Schaut regelmäßig vorbei und informiert euch über unsere neuesten News & Infos in unserem Webprojekte-Blog!

Blog-Kategorien

Kategorien

Blog-Suche

Webprojekte-Newsletter

Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Anmeldung war erfolgreich.

Webprojekte Newsletter

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir verwenden Sendinblue als unsere Marketing-Plattform. Wenn Sie das Formular ausfüllen und absenden, bestätigen Sie, dass die von Ihnen angegebenen Informationen an Sendinblue zur Bearbeitung gemäß den Nutzungsbedingungen übertragen werden.